CBL Datenrettung

Partner-Login | Anmeldeformular | Kontakt | English

Forschungserfolg:

UFS ChipOff Rettung von S6 und co. bei CBL möglich

Onlineanfrage

Erstmals Datenrettung für Samsung Galaxy S6 und S6 edge

Kaiserslautern, 6. Dezember 2016.

Samsung Galaxy S6 und S6 edge sind die ersten Smartphones mit eingebettetem UFS-Speicherchip (Universal Flash Storage). Nach intensiver Forschung hat CBL Datenrettung GmbH einen Weg gefunden, die Daten beschädigter Galaxy S6 vollständig von diesen neuartigen internen Speicherkarten auszulesen und zu rekonstruieren. Derzeit werden Kunden, denen man zuvor mit ihren Galaxy S6 und S6 edge nicht helfen konnte, angeschrieben, ihre kaputten Smartphones erneut ins CBL-Labor zu schicken. Diagnose und verbindlicher Kostenvoranschlag sind bei CBL kostenlos, eine Rechnung wird nur nach erfolgreicher Datenrettung gestellt.
„Die Datenrettung von UFS ist zwar sehr aufwendig – beginnend mit anderthalb Stunden Löten unter dem Mikroskop – aber wir konnten jedes Mal die kompletten Ordner, Dateien und Kontakte fehlerfrei rekonstruieren und dem Kunden auf einem USB-Stick übergeben“, sagt Conrad Heinicke, Projektmanager bei CBL Datenrettung. „Ob Wasserschaden, Sturzschaden, Ausfall nach Überhitzung – die Ursachen der Galaxy S6-Datenverluste waren ganz verschieden, doch unsere für die neuen UFS-Chips entwickelte Datenrettungsprozedur hat sich bewährt.“

UFS im Kommen

UFS verbindet die Vorteile der bisher in Smartphones verbauten stromsparenden eMMC (Embedded Multi Media Card) mit den Leistungsmerkmalen von SSDs (Solid State Disks). Es ist zu erwarten, dass weitere Mobiltelefonhersteller UFS einsetzen werden und bei CBL-Datenrettung ist man froh, auf die Datenverluste vorbereitet zu sein. „Egal wie fortschrittlich die Technik – Geräte versagen, werden beschädigt und Daten gehen verloren. Nach sechs von sechs Fällen mit hundertprozentigem Erfolg wussten wir, dass wir einen Durchbruch erzielt hatten und dass wir unser Verfahren im weltweiten Verbund der CBL Data Recovery Technology zur Anwendung empfehlen konnten“, sagt Gerlinde Wolf, Channel Manager bei CBL Datenrettung und ergänzt: „Wir informieren jetzt unser Partner-Netzwerk über die frohe Botschaft für ihre Kunden: Datenrettung von Samsung Galaxy S6 und S6 edge ist möglich.“

Über CBL:

CBL Datenrettung GmbH ist einer der erfolgreichsten deutschen Dienstleister für Datenrettung und Computerforensik. Mit proprietären Methoden stellt CBL Daten plattformunabhängig von allen möglichen beschädigten Datenträgern wie Festplatten, RAID-Systemen, SSDs, Smartphones, Magnetbändern, anderen magnetischen, optischen oder Flash-Speichern wieder her. Die Diagnose ist kostenlos, eine Rechnung wird nur im Erfolgsfall gestellt. Das Unternehmen mit Sitz in Kaiserslautern wurde im Jahr 2000 als deutsches Labor von CBL Data Recovery Technologies gegründet. CBL Data Recovery Technologies entstand 1993 in Markham bei Toronto und unterhält heute ein weltweites Netzwerk von Labors, Servicezentren und autorisierten Partnern in Argentinien, Australien, Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Malaysia, Marokko, Österreich, Singapur, Taiwan und den Vereinigten Staaten. Gebührenfreie Rufnummer für Deutschland: 0800 55 00 999, internationale gebührenfreie Rufnummer: 00800 873888 64

Weitere Informationen:

CBL Datenrettung GmbH,

Von-Miller-Str.13,

Büro E53,

67661 Kaiserslautern;

Gerlinde Wolf, Tel. 0049 (0)631 3428910, Fax: 0049 (0)631 3428928, E-Mail: gwolf@cbltech.de, http://www.cbl-datenrettung.de, http://www.cbltech.de, http://www.cbltech.ch, http://www.cbltech.at

Pressekontakt:

Marcus Planckh, Telefon: +49-(0)89-500778-22 oder +49 (0)8231-52 82 , E-Mail: presse@cbltech.de