CBL Datenrettung

Partner-Login | Anmeldeformular | Kontakt | English

Toshiba Festplatten Datenrettung

Ob Notebookplatte oder externer Speicher – Wir retten Ihre Daten.

Onlineanfrage

CBL hilft Toshiba Kunden bei Datenverlust

Wenn Ihre Toshiba Desktop Festplatte ausgefallen ist und Sie nicht mehr an Ihre Daten herankommen, kann CBL Ihnen Helfen. Senden Sie uns einfach die Festplatte zur kostenfreien Analyse ins Labor in Kaiserslautern.

Kostenfreie Analyse

Bei der Analyse wird Ihr Toshiba Laufwerk im Labor genauestens untersucht und ein Schadensbericht erstellt. Basierend auf diesem Bericht erhalten Sie einen Kostenvoranschlag für die Datenwiederherstellung. Rufen Sie uns einfach an um sich weiter zu informieren oder die Datenrettung zu beauftragen.

Datenrekonstruktion im Reinraum

Sollte Ihre externe Toshiba Festplatte heruntergefallen sein, sind wir Ihr Ansprechpartner. Wir verfügen über einen zertifizierten Reinraum um Festplatten zerstörungsfrei öffnen zu können und die Daten erfolgreich zu rekonstruieren.

Dateiliste

Nach Auftragserteilung erhalten Sie eine Auflistung aller geretteten Daten. Also: Keine Panik! Schicken Sie Ihre Festplatte an CBL. Auch wenn Ihr Toshiba Notebook herunter gefallen ist und nur noch klickende Geräusche von sich gibt.

Keine Daten – Keine Kosten

Nur wenn CBL Ihre Daten komplett und funktionstüchtig wiederherstellt, bekommen Sie eine Rechnung. Dies motiviert uns Ihnen ein bestmögliches Ergebnis zu liefern. Rufen Sie uns einfach an.

Dem Datenschutz entsprechend

Selbstverständlich bearbeiten wir Ihren Auftrag diskret und dem deutschen Datenschutz entsprechend. Wenn Sie eine ausführliche Datenschutzvereinbarung benötigen oder Fragen haben können Sie uns gerne kontaktieren.

Toshiba Festplatte defekt Daten retten

Wenn Ihre Toshiba MQ01ABD032 defekt ist und nur noch klickende Geräusche von sich gibt, können wir Ihnen helfen. In unserem zertifizierten Reinraum in Kaiserslautern können wir die Daten auslesen.

Alle Marken – alle Systeme

Toshiba

ist einer der größten Technologiekonzerne weltweit. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio hat eine Tradition, die bis ins Jahr 1875 zurückreicht. Unter den vielen Unternehmensbereichen gibt es auch einen, der sich mit Speichertechnologie befasst. Die Toshiba Storage Device Division wurde 1972 gegründet und ist federführend bei der Entwicklung von magnetischen und optischen Laufwerkstechnologien. Unter anderem tat sich das japanische Unternehmen in der Miniaturisierung magnetischer Speicher hervor. Die weltweit erste 1,8-Zoll-Festplatte im Jahr 2001 revolutionierte die Festplattenwelt hinsichtlich der Anwendungsmöglichkeiten in der Unterhaltungselektronik. Nun konnten MP3-Player oder digitalen Camcordern bisher ungeahnte Mengen an Daten speichern.

Ein weiterer Meilenstein war 2004 die Vorstellung der weltweit ersten Festplatte mit der neuen PMR-Technologie (Perpendicular Magnetic Recording).

Toshiba wuchs in der Vergangenheit immer auch durch Fusionen, zuletzt unter anderem 2009 durch die Übernahme der Festplattensparte von Fujitsu.

…und CBL

CBL Datenrettung stellt seit Jahren mit gutem Erfolg Daten von Toshiba-Festplatten wieder her. Auch wenn es keine vertragliche Partnerschaft gibt, pflegen unsere Techniker den Kontakt mit den Technikern des Herstellers und CBL wurde bereits vom Toshiba-Support empfohlen.

Anfällig sind aus Sicht der Datenrettung besonders die Festplatten der kleinsten Formfaktoren, die in Geräten wie MP3-Playern verbaut sind. Dies liegt hauptsächlich daran, dass sich die Anwender meist gar nicht bewusst sind, dass in ihrem Gerät eine winzige Festplatte arbeitet, die wesentlich stoßanfälliger ist als die sonst üblichen Flashspeichermedien.

Eine gewisse Häufung an Schreib-Lesekopf-Problemen, die zu Datenverlust führten, trat bei den 2,5“ Notebookplatten MK3021GAS, MK4021GAS und MK6021GAS auf, doch bei den aktuellen Produkten gibt es keine Auffälligkeiten.