CBL Datenrettung

Partner-Login | Anmeldeformular | Kontakt | English

Festplatten mit elektrischer Beschädigung!

Aug. Aktion: 10 % Rabatt auf Datenverlust durch Gewitter.

Onlineanfrage

Sommergewitter-Aktion:

Ihr Rechner hing am Stromnetz als der Blitz einschlug und eine Überspannung hat Ihre Festplatte zerstört? Oder ein anderer elektrischer Fehler hat dafür gesorgt, dass die Leiterplatte der Festplatte verbrannt riecht und Sie nicht mehr an Ihre Daten kommen? Elektronik-Schäden gehören zu den ernsten Hardware-Ursachen für Datenverlust, aber in den allermeisten Fällen können wir helfen. Und im August geben wir Ihnen sogar zehn Prozent Rabatt auf die Kosten einer Datenrettung, wenn die Ursache ein Elektronikschaden war.
Um die Datenrettung zu beginnen, klicken Sie einfach auf:

AUGUST-AKTION: FESTPLATTEN-DATENRETTUNG BEI ELEKTRONIK-SCHADEN

Selbstverständlich genießen Sie auch hier unseren guten Service und wir bearbeiten jeden Fall mit gleicher Professionalität wie immer. Natürlich sind auch bei dem Aktionsangebot die Datenträger-Analyse und der Kostenvoranschlag für Sie kostenfrei. Es gilt auch weiterhin unsere Servicegarantie.

Keine Daten – Keine Kosten

Nur wenn wir Ihre Daten funktionstüchtig und komplett wiederherstellen, bekommen Sie eine Rechnung. Auf diese geben wir Ihnen hier sogar noch 10% Rabatt.

Aktionszeitraum 01.08.2017 – 31.08.2017. Gültig nur für Festplatten mit Elektronikschaden. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen wie z.B. Studenten-Rabatt oder anderen Rabattaktionen. Das Datum der Anmeldung ist für die Teilnahme entscheidend. Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren.

Kostenfrei: 0800 5500999 oder 0631 342890

CBL Datenrettung

Alle Marken – alle Systeme

…und alle Arten von Schäden

Die Ursachen von Datenverlust sind vielfältig. Auch wenn es häufig Anwender- oder Softwarefehler sind, die zu einem Datenverlust führen, haben bei Festplatten doch die meisten ihre Ursache in einem Hardware-Defekt. Dann kann nur ein mit einem Reinraum ausgestattetes, qualifiziertes Labor die Daten wiederherstellen – eigene Versuche des Anwenders mit Datenrettungssoftware vergrößern nur den Schaden.

Eine sehr häufige Ursache für Datenverlust sind Defekte in der Datenträgerelektronik verursacht durch Überspannung. Bei externen Festplatten gehen sogar 20 bis 30 Prozent der Datenverluste auf Überspannungsschäden zurück – allerdings fast immer verursacht durch ein falsches Netzteil und nicht durch eine Schwankung im Stromnetz, zu der es durch einen Blitzeinschlag kommen kann.

Meist ist nach einer Überspannung die Steuerplatine der Festplatte verschmort aber manchmal sind sogar die Schreib-/Leseköpfe durch den Kurzschluss regelrecht „zusammengefaltet“.
Einfach die zerstörte Platine auszutauschen, um die Festplatte wieder in Betrieb zu nehmen, reicht nicht. Es müssen zusätzlich umfangreiche Modifikationen an der Firmware vorgenommen werden, um die Daten, die in solchen Fällen noch auf den Magnetscheiben vorhanden sind, wieder auslesen zu können. Da der Laie darüber hinaus nicht feststellen kann, ob auch die Schreib-/Leseköpfe in Mitleidenschaft gezogen wurden, wird dringend davon abgeraten solche Elektronikschäden außerhalb eines Datenrettungslabors zu behandeln.