CBL Datenrettung

Partner-Login | Anmeldeformular | Kontakt | English

Alle Marken - alle Systeme

Unsere kostenfreie Telefonnummer: 0800 5500999

Onlineanfrage

Apple Datenwiederherstellung, nun auch Ipod

Kaiserslautern, 25. Mai 2005. – CBL Datenrettung, einer der fünf führenden Datenrettungsspezialisten weltweit, hat ein nicht-invasives Verfahren zur Wiederherstellung von Musik und anderen auf iPods gespeicherten Daten entwickelt. Die Methode zur Datenrettung beeinträchtigt nicht die Hersteller-Garantie für das Gerät und kann in 85 Prozent der Fälle die verloren gegangenen Daten wieder herstellen. Kosten entstehen für den Kunden nur bei erfolgreicher Datenrettung, die Analyse des Geräts ist kostenlos.

“Umfangreiche Musiksammlungen auf dem iPod können für den Anwender großen emotionalen und finanziellen Wert haben. Darüber hinaus nutzen immer mehr Leute das Gerät auch als mobilen Speicher für andere Daten”, erklärt Steven Trace, Geschäftsführer und technischer Direktor der CBL Datenrettung GmbH. “Kein Datenspeicher ist gänzlich sicher gegen Datenverlust. Im Gegensatz zu Geschäftsdaten auf PCs denkt bei einem Unterhaltungsgerät aber kaum jemand an Datensicherung. Hier ergibt sich ein steigender Bedarf für Datenrettung, wenn man bedenkt, das Apple allein im letzten Weihnachtsgeschäft 4,5 Millionen iPods verkauft hat.” Ursachen für den Datenverlust beim iPod, z.B. nach einem Sturz, sind in 65 Prozent der Fälle bei der Hardware, in ca. 25 Prozent bei der Software zu suchen, in den restlichen Fällen liegt es an defekten Speichersektoren. Datenverlust bedeutet beim iPod ganz überwiegend keine endgültige Vernichtung von Daten und kann mit CBLs nicht-invasivem Verfahren behoben werden. Bei der iPod-Datenrettung werden in einem aus der Computerforensik stammenden Verfahren die verbliebenen Rohdaten kopiert und auf hexadezimaler Ebene behandelt. CBL kann auf diese Weise alle Arten von Daten von allen Typen des iPod wieder nutzbar machen. Wie bei allen Dienstleistungen von CBL Datenrettung gilt auch beim iPod das Motto “Keine Daten – keine Kosten”. Die erfolgreiche Wiederbelebung einer digitalen Plattensammlung oder anderer Daten kostet je nach Aufwand zwischen 250 und 400 Euro. “In den seltenen Fällen, in denen wir den iPod im Reinraum öffnen müssten, würden sich durch den hohen Aufwand Preise bis zu 2000 Euro ergeben”, sagt Steven Trace. “Möglich ist vieles und durch unsere Forschungsbemühungen immer mehr, aber der Betroffene muss natürlich zwischen den Rettungskosten und dem Wert der Daten abwägen. Irgendwo ist der Punkt erreicht, an dem man feststellen muss, dass es sich nicht mehr lohnt. Deshalb kann ich nur immer wiederholen: Sichern Sie Ihre Daten, überprüfen Sie, dass die Sicherung erfolgreich war, und tun Sie das mit allen Daten, die Sie vermissen würden!”

Weitere Informationen CBL Datenrettung GmbH, Von-Miller-Str.13, Büro E53, 67661 Kaiserslautern; Gerlinde Wolf Tel. 0049 (0)631 3428910, Fax: 0049 (0)631 3428928, E-Mail: gwolf@cbl-datenrettung.de, http://www.cbltech.de

Pressekontakt:
Marcus Planckh
Telefon +49 (0)8231-52 82
oder
+49-(0)89-500778-22
presse@cbltech.de

Weitere Informationen

CBL Datenrettung GmbH
Von-Miller-Str.13
Büro E53
67661 Kaiserslautern
Tel. 0049 (0)631 3428910
Fax: 0049 (0)631 3428928
info@cbltech.de
http://www.cbltech.de