CBL Datenrettung

Partner-Login | Anmeldeformular | Kontakt | English

Alle Marken - alle Systeme

Unsere kostenfreie Telefonnummer: 0800 5500999

Onlineanfrage

Vorsicht beim Betriebssystem-Wechsel

Kaiserslautern, 22. November 2007. CBL Datenrettung erlebt derzeit weltweit einen massiven Anstieg an Datenverlustfällen bei Apple-Anwendern. Probleme bei der Migration auf Mac OS X 10.5 Leopard bringen zahlreiche Anwender in Schwierigkeiten. Im Gegensatz zu den meisten Datenrettern verfügt CBL über besondere Expertise in der Mac-Welt und ermutigt Mac-Anwender, ihre betroffenen Speichermedien zur kostenlose Diagnose an ein CBL-Labor zu schicken.

“Rückblickend auf fast 15 Jahre Datenrettung kann ich sagen, dass neue Betriebssystemversionen immer wieder Anlass für gehäuft auftretende Datenverlustfälle sind. Zum Beispiel gab es beim Wechsel von System 9 zu Mac OS X oder bei der Einführung von HFS+ massenhaft fatale Anwenderfehler und aktuell tappen wieder viele Apple-User in die Falle”, sagt Bill Margeson, der Gründer von CBL und selbst führender Experte für Datenrettung in der Mac-Welt. “Auch wenn im Normalfall beim Wechsel des Betriebssystems alles gut geht, bleibt ein Risiko und vorherige Datensicherung ist unerlässlich.” Wie bekannt wurde, gab es im Zusammenhang mit der Aktualisierung auf Leopard Probleme; unter anderem blieben Computer nach dem Neustart mit einem blauen Bildschirm hängen. Apple-Anwendern wird geraten, vor der Migration auf Leopard die Support-Seiten von Apple zu konsultieren: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=306857-de. Außerdem sei auf das erste Update (Mac OS X 10.5.1 Aktualisierung) verwiesen: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=306907-de Für alle Computer-Anwender gilt plattformunabhängig der Rat, sämtliche wichtigen Daten vor einem Betriebssystem-Update extern zu sichern. “Es gibt genug unvorhersehbare Probleme und vom iPod bis zum Apple-RAID immer Daten für uns zu retten, aber Daten wegen einer Betriebssystem-Migration zu verlieren, ist wirklich vermeidbar”, sagt Bill Margeson.

Pressekontakt:
Marcus Planckh
Telefon +49 (0)8231-52 82
oder
+49-(0)89-500778-22
presse@cbltech.de

Weitere Informationen

CBL Datenrettung GmbH
Von-Miller-Str.13
Büro E53
67661 Kaiserslautern
Tel. 0049 (0)631 3428910
Fax: 0049 (0)631 3428928
info@cbltech.de
http://www.cbltech.de